Europa ausgeträumt- rückt Decarli wieder ins Team?

Beitrag von | 16.August 2017 | Kategorie: Allgemein, Zitat der Woche
Bild: Saulo Decarli / Facebook

Was war das für eine herbe Enttäuschung letzten Freitag in Kiel: Die erste Runde in der Euro-League-Quali mal wieder verloren. Wir müssen uns mindestens ein weiteres Jahr gedulden, bis Inter Mailand oder Manchester United zu einem Gruppenphasen-Spiel an die Hamburger Straße reisen. Nun aber heißt es wieder: Zweitliga-Fußball at its best!Nach seiner abgesessenen Suspendierung wäre Decarli wieder eine Option, allerdings stellt sich die Frage, für wen er spielen soll. Nachdem unser “Baffolo-Soldier” Joseph im ersten Spiel direkt einen Torriecher wie Pippo Inzaghi zu besten Zeiten unter Beweis stellte, im letzten Match dann allerdings besonders durch seine rote Karte auffiel, auch wenn er das letzte Glied dieser Fehlerkette war, bleibt es bei ihm offen. Und das, obwohl die Sperre nur für die Europa-League-Quali nächstes Jahr gilt.

Abwarten…Valsvik, der Pfundskerl aus Norwegen! Sein Körper besteht zu 90% aus zwei Beinen, die manchmal ähnlich harmonieren wie Sigmar Gabriel und Tine Wittler beim Eiskunstlauf. Dennoch hat er seinen Platz wohl sicher. Steve Breitkreuz hat bereits gute Ansätze gezeigt, wäre bei einer Decarli-Rückkehr wohl aber ein Wackelkandidat. Nkansah wird wohl erstmal keine Option sein, das hat aber wohl weniger sportliche Gründe: die Kurve muss sich die nächsten Wochen erst einige Male Mittwochs treffen, um bei der Mannschaftsaufstellung seinen Namen richtig auszusprechen.

Nun zu Säulo, äh Saulo: Er war eine der Säulen des vergangenen Jahres und ist sicherlich für die zweite Liga zu gut. “Mentalitätsmonster” und “Charaktertyp” sind Begriffe, die mit seiner Einstellung und Ausstrahlung auf und neben dem Platz einhergehen. Nun wurde er vor einigen Wochen suspendiert: “Teamschädigendes Verhalten” hieß es in der Stellungnahme seitens des Vereins.

Passt irgendwie nicht zu unserer fußballerisch versierten Dampframme, werden sich neben mir noch einige andere Fans gedacht haben. War es der Club, der Decarli nicht die Wertschätzung gegenüberbringen wollte, dass dieser nicht zum Hohn- und Spottverein nach Hamburg wechselte? Oder war es Decarli, der sich vielleicht doch über das Team gestellt hat? Wie auch immer, sowas wird bei Eintracht seit Jahren intern gehalten und das ist auch gut so! Wilde Spekulation bringt nur Unruhe rein. Lasst uns Saulo bejubeln, wenn er wieder ran darf am Freitag und ihm zeigen, dass er Teil der Eintracht-Familie ist.

Trotzdem ist es egal, ob nun er oder wer anderes auf dem Rasen stehen wird: Freitag zeigen die Jungs eine Reaktion, da bin ich mir sicher! Der Schweizer wird uns, das glaube und hoffe ich, erhalten bleiben und den ein oder anderen frenetisch bejubelten, erfolgreichen Zweikampf führen. Freitag gilt es also, den guten Ligastart fortzusetzen! Und dazu brauchen wir ein mitgehendes Stadion, denn: Dieser sympathische Verein aus dem beschaulichen Erzgebirge, geführt von den Leonhardt-Brüdern, die sowas wie die Kardashians des Ostens darstellen, wird es uns sicherlich nicht leicht machen. Das hat die Vergangenheit gezeigt…

Wir holen es aus der Tiefe und gehen auf den Schacht…Aue, Aue jetzt gibt’s Haue!

Autor

Moritz Fischer